SV Offenheim spielt unentschieden in Ludwigshafen

Am vergangenen Wochenende trat das Badmintonteam des SV Offenheim beim Tabellennachbarn Post SV Ludwigshafen 3 an.

Erstmals im Einsatz für die Offenheimer war Yasen Borisov, und er konnte auch direkt mit 2 Siegen glänzen: Im Doppel gewann er zusammen mit Jannick Setter deutlich, und auch im Einzel ließ er seinem Gegenüber keine Chance.

Andreas Brauns und Sebastian Züfle mussten sich in ihrem Doppel leider ebenso geschlagen geben wie Louisa Züfle und Nadine von Blohn im Damendoppel. Auch im anschließenden Dameneinzel hatte L. Züfle das Nachsehen. Mit ihrem Sieg im gemischten Doppel holten von Blohn und S. Züfle den dritten Punkt für den SVO. Leider vergab Setter in seinem Einzel im dritten Durchgang einen durchaus möglichen Sieg, und so war es Brauns im 1. Herreneinzel, der am Ende den entscheidenden Punkt zum 4:4 für die Offenheimer erzielte. Mit diesem in Summe gerechten Unentschieden konnte die Mannschaft des SV Offenheim die Ludwigshafener hinter sich lassen, und rangiert somit weiter auf dem 2. Platz der Bezirksoberliga Rheinhessen.

Platz 4 bei 1. Südwestdeutscher Rangliste

Mit Platz 4 im Jungendoppel U15 an der Seite von Daniel Nilges (TuS Bad Marienberg) konnte Jannick Setter bei der 1. Südwestdeutschen Rangliste im hessischen Jügesheim eine hervorragende Platzierung bei einem überregionalen Turnier erspielen und damit die Qualifikation für die Deutsche Rangliste in Völklingen klarmachen. Das Mixed mit Daniel Nilges und Louisa Züfle erreichte immerhin Platz 9 und konnte sich damit ebenfalls im Vergleich zur Vorwoche bei der Norddeutschen Rangliste in Hamburg verbessern.

Im Einzel musste Jannick Setter dann doch etwas den kräftezehrenden Spielen des Vortages Tribut zollen und konnte zwar sehr gut mitspielen, musste aber beide Partien abgeben. Gleiches gilt für Jakob Kubik, der sich ebenfalls in beiden Spielen knapp geschlagen geben musste.

Tolle Erfolge bei der 1. C-Rangliste des BVRP in Kaiserslautern

Mit zwei ersten Plätzen im Jugeneinzel und an der Seite von Daniel Nilges (TuS Bad Marienberg) im Jungendoppel U15 war Jannick Setter der heausragende Athlet des SV Offenheim bei der 1. C-Rangliste des Badminton Verbandes Rheinhessen-Pfalz in Kaiserslautern. Weitere Platzierungen konnten Johanna Buschei (2. Platz im Mädchendoppel U15 mit Chaska Heidenreich vom TV Hofheim), Louisa Züfle (4. Platz Mädcheneinzel U15 und 3. Platz im Mädchendoppel U15 mit Valeria Katsnelson von der TG Worms) sowie Jakob Kubik (4. Platz Jungeneinzel U15) erspielen. Damit war der SV Offenheim neben dem SV Fischbach der erfolgreichste Verein in der Altersklasse U15 bei diesem Turnier. Alle Ergebnisse gibt es hier.

von links: Coach Adrian Wotschke, Jonas Wagner (PSV Bad Kreuznach), Jannick Setter, Bastian Lahr, Louisa Züfle, Johanne Buschei, Carolin Buschei und Jakob Kubik (Foto: Daniela Kubik)

Nachwuchstalent Marius Setter schnupperte unterdessen bei der A-Rangliste U13 in Ilmenau überregional Turnierluft. In der neuen Altersklasse fehlt ihm hier aber noch etwas die Kraft und Athletik, um gegen deutlich größere Gegner bestehen zu können.

Sehr erfolgreiche Wochen für den SVO

Erfolgreiche Wochen liegen hinter dem SV Offenheim. Mit zwei Bronzemedaillen bei den Deutschen Meisterschaften U19 in Mühlheim avancierte Jule Petrikowski zu einer der erfolgreichsten Athletinnen des Badmintonverbandes Rheinhessen-Pfalz in diesem Jahr. Sowohl im Damendoppel an der Seite von Chiara Marino (TuS Neuhofen) als auch im Mixed mit Marvin Datko (1. BV Mühlheim) gelang ihr im letzten Jahr bei den Junioren der Sprung auf das Treppchen.

Ebenfalls einen dritten Platz erspielte Marius Setter bei einem seiner ersten internationalen Turniere in Slowenien. In der Altersklasse U11 erspielte er im Jungeneinzel einen hervorragenden 3. Platz. Bei den inoffiziellen Deutschen Meisterschaften in Hamburg reichte es hierfür im Einzel leider nicht. Im Doppel an der Seite von Ian Baumann (ASV Landau) sprang aber immerhin eine Viertelfinalteilnahme heraus.

Als Vizemeister beendete das U15-Team des SVO die Saison in der Rheinhessen-Pfalz-Liga und musste lediglich dem mit zahlreichen Topspielern der Eliteschule des Sports in Kaiserslautern gespickten Team des SV Fischbach den Vortritt lassen. Ansonsten standen in allen Partien überlegene 6:0-Ergebnisse zu buche. Ein weiterer Beweis für die sehr erfolgreiche Nachwuchsarbeit des SV Offenheim.

Hierfür wurde auch Trainerin Caren Geiss vom Deutsche Badminton Verband ausgezeichnet. In Kaiserslautern erhielt Geiss die Ehrung zur „Trainerin des Jahres 2019“ und wurde dafür für ihr überragendes Engagement in der Nachwuchsausbildung im Badmintonsport geehrt.

SV Offenheim überwintert auf dem 3. Tabellenplatz

Im letzten Spiel der Hinrunde empfingen die Badmintonspieler des SV Offenheim den Tabellennachbarn PSV Ludwigshafen 3.

Da die Gäste nur mit einer Dame anreisten gingen das Damendoppel sowie das Dameneinzel kampflos an die Offenheimer. In den Herrendoppeln konnten sich die Gastgeber mit Andreas Brauns / Robert Stabel und Wolfgang Huber / Sebastian Züfle jeweils durchsetzen. Den entscheidenden Punkt zum Sieg für das Badmintonteam des SVO holte Stabel im Herreneinzel. Geschlagen geben mussten sich Huber und Setter in ihren Herreneinzeln, und auch das Vater-Tochter-Mixed Sebastian und Louisa Züfle hatte nach einem starken ersten Satz im zweiten und dritten Durchgang das Nachsehen.

Durch den tollen 5:3-Sieg im abschließenden Spiel des Jahres sicherten sich die Offenheimer den 3. Tabellenplatz, punkt- und spielgleich mit dem Tabellenzweiten.

Andreas Brauns

Niederlage für SVO Team in Eppstein

Bei der Spielgemeinschaft Eppstein / Kleinniedesheim 3 mussten die Offenheimer Badmintonspieler ohne ihre etatmäßige Nummer 1 auskommen, Andreas Brauns konnte verletzungsbedingt nicht spielen.
In den Doppeln erwischten die Offenheimer diesmal einen schlechten Start: Sowohl die Herren Robert Stabel und Ersatzspieler Wolfgang Huber als auch Sebastian Züfle und Jannick Setter verloren ihre Doppel in zwei Sätzen, und auch die Damen Nadine von Blohn und Louisa Züfle hatten in ihrem Doppel das Nachsehen.
Da Setter anschließend auch sein Einzel verlor war früh klar, dass ein Auswärtssieg nicht mehr möglich sein würde. Stabel und Huber konnten ihre Einzel zwar gewinnen, aber im Dameneinzel entschied sich die Partie zu Gunsten der Pfälzer Gastgeber. Der tolle Sieg von Züfle und von Blohn im Mixed war am Ende nur noch Ergebniskorrektur, die Offenheimer verloren das Spiel gegen den Tabellennachbarn mit 3:5.

Schöner 6:2-Erfolg gegen DjK Eintracht Ludwigshafen

Beim Spiel gegen die Mannschaft des DJK Eintracht Ludwigshafen erwischte die Badmintonmannschaft des SV Offenheim einen super Start: Alle drei Doppel, nämlich Andreas Brauns und Robert Stabel im 1. Herrendoppel, Jessica Geye und Nadine von Blohn im Damendoppel sowie Jannick Setter und Sebastian Züfle im 2. Herrendoppel, konnten die Rheinhessen schnell in jeweils zwei Sätzen für sich entscheiden.

Ebenso schnell besiegte Geye ihre Gegnerin im Dameneinzel. Und schon der nächste Punkt durch das Mixed mit von Blohn und Züfle sorgte für die Entscheidung zu Gunsten des SV Offenheim.

Brauns und Setter mussten sich in ihren Herreneinzeln jeweils äußert knapp in der Verlängerung des dritten Satzes ihrem Gegenüber geschlagen geben. Zum Endstand von 6:2 gewann Stabel sein Einzel im dritten Durchgang.

Andreas Brauns

Spannendes Wochenende für SVOler in Maintal und Luxemburg – Jule Petrikowski wird Vize-Südwestmeisterin

Zwei Delegationen des SV Offenheim waren an diesem Wochenende in Sachen Badminton unterwegs. Mit Bastian Lahr, Jannick Setter, Louisa Züfle, Adrian Wotschke und Jule Petrikowski nahmen insgesamt fünf Spielerinnen und Spieler des Vereins an den Südwestdeutsche Meisterschaften in Maintal teil. Herausraged hierbei war der zweite Platz von Jule Petrikowski mit Chiara Marino (TuS Neuhofen) im Damendoppel U19. Die beiden qualifizierten sich damit für die Deutschen Meisterschaften in Mühlheim. Damit werden erneut die Farben des SVO bei nationalen Titelkämpfen vertreten sein. Alle Ergebnisse gibt es hier.

Ein zweites Team mit Jakob Kubik und Marius Setter sowie den beiden LSP-Spielern Emilia Winkler und Jona Wagner startete bei den diesjährigen Luxemburg Youth International. Hier konnte man das ein oder andere Spiel gegen eine starke europäische Konkurrenz aus Luxemburg, Belgien, Frankreich und der Schweiz gewinnen und reichlich Erfahrungen sammeln. Die Ergebniss aus Luxemburg sind hier zu finden.