SV Offenheim überwintert auf dem 3. Tabellenplatz

Im letzten Spiel der Hinrunde empfingen die Badmintonspieler des SV Offenheim den Tabellennachbarn PSV Ludwigshafen 3.

Da die Gäste nur mit einer Dame anreisten gingen das Damendoppel sowie das Dameneinzel kampflos an die Offenheimer. In den Herrendoppeln konnten sich die Gastgeber mit Andreas Brauns / Robert Stabel und Wolfgang Huber / Sebastian Züfle jeweils durchsetzen. Den entscheidenden Punkt zum Sieg für das Badmintonteam des SVO holte Stabel im Herreneinzel. Geschlagen geben mussten sich Huber und Setter in ihren Herreneinzeln, und auch das Vater-Tochter-Mixed Sebastian und Louisa Züfle hatte nach einem starken ersten Satz im zweiten und dritten Durchgang das Nachsehen.

Durch den tollen 5:3-Sieg im abschließenden Spiel des Jahres sicherten sich die Offenheimer den 3. Tabellenplatz, punkt- und spielgleich mit dem Tabellenzweiten.

Andreas Brauns

Niederlage für SVO Team in Eppstein

Bei der Spielgemeinschaft Eppstein / Kleinniedesheim 3 mussten die Offenheimer Badmintonspieler ohne ihre etatmäßige Nummer 1 auskommen, Andreas Brauns konnte verletzungsbedingt nicht spielen.
In den Doppeln erwischten die Offenheimer diesmal einen schlechten Start: Sowohl die Herren Robert Stabel und Ersatzspieler Wolfgang Huber als auch Sebastian Züfle und Jannick Setter verloren ihre Doppel in zwei Sätzen, und auch die Damen Nadine von Blohn und Louisa Züfle hatten in ihrem Doppel das Nachsehen.
Da Setter anschließend auch sein Einzel verlor war früh klar, dass ein Auswärtssieg nicht mehr möglich sein würde. Stabel und Huber konnten ihre Einzel zwar gewinnen, aber im Dameneinzel entschied sich die Partie zu Gunsten der Pfälzer Gastgeber. Der tolle Sieg von Züfle und von Blohn im Mixed war am Ende nur noch Ergebniskorrektur, die Offenheimer verloren das Spiel gegen den Tabellennachbarn mit 3:5.

Schöner 6:2-Erfolg gegen DjK Eintracht Ludwigshafen

Beim Spiel gegen die Mannschaft des DJK Eintracht Ludwigshafen erwischte die Badmintonmannschaft des SV Offenheim einen super Start: Alle drei Doppel, nämlich Andreas Brauns und Robert Stabel im 1. Herrendoppel, Jessica Geye und Nadine von Blohn im Damendoppel sowie Jannick Setter und Sebastian Züfle im 2. Herrendoppel, konnten die Rheinhessen schnell in jeweils zwei Sätzen für sich entscheiden.

Ebenso schnell besiegte Geye ihre Gegnerin im Dameneinzel. Und schon der nächste Punkt durch das Mixed mit von Blohn und Züfle sorgte für die Entscheidung zu Gunsten des SV Offenheim.

Brauns und Setter mussten sich in ihren Herreneinzeln jeweils äußert knapp in der Verlängerung des dritten Satzes ihrem Gegenüber geschlagen geben. Zum Endstand von 6:2 gewann Stabel sein Einzel im dritten Durchgang.

Andreas Brauns

Spannendes Wochenende für SVOler in Maintal und Luxemburg – Jule Petrikowski wird Vize-Südwestmeisterin

Zwei Delegationen des SV Offenheim waren an diesem Wochenende in Sachen Badminton unterwegs. Mit Bastian Lahr, Jannick Setter, Louisa Züfle, Adrian Wotschke und Jule Petrikowski nahmen insgesamt fünf Spielerinnen und Spieler des Vereins an den Südwestdeutsche Meisterschaften in Maintal teil. Herausraged hierbei war der zweite Platz von Jule Petrikowski mit Chiara Marino (TuS Neuhofen) im Damendoppel U19. Die beiden qualifizierten sich damit für die Deutschen Meisterschaften in Mühlheim. Damit werden erneut die Farben des SVO bei nationalen Titelkämpfen vertreten sein. Alle Ergebnisse gibt es hier.

Ein zweites Team mit Jakob Kubik und Marius Setter sowie den beiden LSP-Spielern Emilia Winkler und Jona Wagner startete bei den diesjährigen Luxemburg Youth International. Hier konnte man das ein oder andere Spiel gegen eine starke europäische Konkurrenz aus Luxemburg, Belgien, Frankreich und der Schweiz gewinnen und reichlich Erfahrungen sammeln. Die Ergebniss aus Luxemburg sind hier zu finden.

Badmintonabteilung des SV Offenheim vom LSB ausgezeichnet

Im Rahmen des Workshops „Nachwuchsleistungssport in Vereinen“ am vergangenen Mittwoch im Haus des Sports in Kaiserslautern wurde die Badmintonabteilung des SV Offenheim für ihr Projekt „Wir machen die Meister von Morgen“ im Rahmen des Vereinswettbewerbes „Bäm Plopp Boom“ des Landessportbundes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet und erhielt ein Preisgeld von 2500 € für die Jugendarbeit des Vereins. Abteilungsleiter Sebastian Züfle stellte das Projekt des Vereines zudem noch in einer Kurzpräsentation vor. Eine weitere Auszeichnung für die hervorragende Jugendarbeit des Vereins, die mit der Teilnahme von Marius Setter an den inoffiziellen Deutschen Meisterschaften U11 in Hamburg und der Teilnahme von Jule Petrikowski bei den Deutsche Meisterschaften U19 in Mühlheim an der Ruhr in diesem Jahr ihren Höhepunkt findet.

v.r. Abteilungsleiter Sebastian Züfle mit dem kommissarischen Präsidenten des LSB Jochen Borchert

U15-Team des SV Offenheim domminiert

h.v.l. Jannick Setter, Marius Setter, Louisa Züfle, Johanne Buschei, v.v.l. Ylva Züfle, Jakob Kubik, Bastian Lahr

Auch am zweiten Spieltag domminierte das U15-Team des SV Offenheim die Konkurrenz. Insgesamt musste in 4 Partien genau ein Spiel abgegeben werden und so erreichte die Mannschaft ungeschlagen den Aufstieg in die Rheinhessen-Pfalz-Liga. Hier geht es am 15. Dezember gegen die anderen drei Erstplatzierten der jeweiligen Staffel SV Fischbach, Spvgg Essenheim und SV Viktoria Herxheim.

SV Offenheim bei Rheinhessen-Pfalz-Meisterschaften sehr erfolgreich

Bei den diesjährigen Rheinhessen-Pfalz-Meisterschaften, für die der SV Offenheim selbst aus Ausrichter in Alzey fungierte, gab es zahlreiche tolle Erfolge für Offenheimer Spielerinnen und Spieler.

Insgesamt gab es 11 Podestplätze. Herausragend waren hierbei der Meistertitel für Marius Setter im Jungeneinzel U11, der Sieg des Jungendoppel U15 Bastian Lahr und Jannick Setter sowie der völlig überraschende 1. Platz für Adrian Wotschke mit seinem Partner Tim Seifert (TV Hechtsheim). Die Doppelspieler qualifizierten sich hiermit auch für die Teilnahem bei den diesjährigen Südwestdeutschen Meisterschaften.

Die erfolgreichsten Offenheimer Athleten waren Marius und Jannick Setter, Louisa Züfle sowie Jakob Kubik, die jeweils in allen drei Disziplinen (Einzel, Doppel und Mixed) auf dem Podest standen.

Für den kleinen Offenheimer Verein ein weiterer Beweis dafür, dass sich die intensive Jugendförderung lohnt und auch die Ernennung als Landesstützpunkt ihre Früchte trägt. Denn auch einige Athleten anderer Vereine, die am Landesstützpunkt Offenheim trainieren, konnten gute Platzierungen erringen.

Hier alle Platzierungen für den Offenheimer Nachwuchs:

U11 JE: Marius Setter 1. Platz,; U13 JE: Jakob Kubik 3. Platz, Julian Michel 6. Platz; U15 ME: Louisa Züfle 4. Platz, Johanna Buschei 6. Platz; U15 JE: Jannick Setter 3. Platz, Bastian Lahr 8. Platz; U17 ME: Carolin Buschei 9. Platz, Lilly Knobloch 13. Platz; U19 JE: Adrian Wotschke 8. Platz; U13 JD: Jakob Kubik 2. Platz, Marius Setter 3. Platz: U13 MX: Marius Setter 2. Platz, Jakob Kubik 3. Platz, U15 MD: Louisa Züfle 2. Platz; U15 JD: Bastian Lahr/Jannick Setter 1. Platz; U15 MX: Jannick Setter/Louisa Züfle 3. Platz, Bastian Lahr/Johanna Buschei 4. Platz; U17 MD: Carolin Buschei/Lilly Knobloch 3. Platz; U19 JD: Adrian Wotschke 1. Platz; U19 MX: Adrian Wotschke/Carolin Buschei 4. Platz

Unentschieden gegen den Tabellenführer

Beim TSV Mommenheim erzielte die Badmintonmannschaft des SV Offenheim in der Bezirksoberliga Rheinhessen am vergangenen Wochenende ein 4:4 Unentschieden. Zu Beginn ließen die Gastgeber den Offenheimern sowohl im Damendoppel mit Nadine von Blohn und Louisa Züfle als auch im Herrendoppel mit Jannick Setter und Sebastian Züfle keine Chance. Besser machte es das Doppel Andreas Brauns und Robert Stabel, die in zwei tollen Sätzen siegten. Erwartungsgemäß überzeugend spielte Jule Petrikowski im Einzel, und auch im Mixed konnte sie zusammen mit Sebastian Züfle einen wichtigen Punkt erzielen. Da sich sowohl Jannick Setter als auch Robert Stabel in ihren Einzeln jeweils im dritten Satz geschlagen geben mussten lag es an Andreas Brauns im 1. Herreneinzel wenigstens das Remis zu erzielen. Im Gegensatz zum letzten Spieltag behielt er diesmal die Oberhand, und sicherte dem SV Offenheim in zwei guten Sätzen den Punktgewinn.

Badminton-Abenteuer mit „Toni“ erlebt beim ESSD der Grundschule Mauchenheim im BVRP seine Premiere

Am 27.09. durften die Schüler/innen der Grundschule Mauchenheim (Kreis Alzey-Worms) an einem besonderen Event teilnehmen. Projekt- und Verbandstrainerin Caren Geiss besuchte im Rahmen des „European School Sports Day“ unter dem Motto „Bewegte Köpfe denken schneller“ die Grundschule und hatten die vom DBV neu gestalteten Materialien für die Grundschulaktion „Badminton-Abenteuer mit Toni“ im Gepäck. Nachdem die kleine Turnhalle vorbereitet war trafen pünktlich um 9.00 Uhr die ersten aufgeregten Erstklässler ein. Nach einer kurzen Begrüßung erkläre die Projekttrainerin Geiss das „Abenteuer von Toni“. Hierbei galt es 7 Stationen mit Federbällen zu meistern. Teilweise wurde dabei auch ein Schläger benötigt. Die Kinder waren sehr aufmerksam und gingen im Anschluss an die Erklärungen motiviert und konzentriert an die jeweiligen Aufgaben. Ihre individuellen Ergebnisse wurden in einem „Arbeitsheft“ festgehalten und zum Abschluss erhielt jeder der insgesamt knapp 50 Teilnehmer eine Urkunde mit der erreichten Punktzahl. Interessierte und talentierte Kinder wurden zu einem Probetraining in den zum Einzugsgebiet gehörenden Verein SV Offenheim eingeladen.

Am Ende gab es viele strahlende Gesichter und alle Kids waren sich einig: Das Badminton-Abenteuer mit Toni war super!