Gute Platzierungen bei der 2. VICTOR Verbandsrangliste in Neustadt

Mit einem sehr erfreulichen 2. Platz für Louisa Züfle im Mädcheneinzel U15 und Platz 3 für Jannick Setter im Jungeneinzel U15 kehrten die Jugendspieler des SV Offenheim von der 2. VICTOR Verbandsrangliste des Badmintonverbandes Rheinhessen-Pfalz aus Neustadt zurück.

Besonders Louisa Züfle konnte gegenüber dem letzten Ranglistenturnier mit einer starken Leistung 3 Plätze gutmachen und unterlag lediglich im Finale Leonie Afanasev von der TG Worms.

Jannick Setter konnte einen starken dritten Platz vom letzten Turnier gegen starke Gegner verteidigen und musste sich lediglich im Halbfinale knapp Fabian Neu vom BSC Schifferstadt geschlagen geben.

Bastian Lahr konnte sich mit Platz 8 ebenfalls etwas verbessern und in den Vorrundenspielen eine starke Leistung zeigen. Marius Setter musste leider verletzungsbedingt seine Teilnahme absagen

Alle Ergebniss gibt es bei turnier.de.

SV Offenheim spielt unentschieden

Im letzten Heimspiel der laufenden Saison konnte der SV Offenheim gegen die Spielgemeinschaft der TGM Gonsenheim und des HSV Mainz erstmals beide Herrendoppel gewinnen. Leider verloren die sonst oftmals erfolgreichen Damen Nadine von Blohn und Mona Köppen ihr Doppel knapp im dritten Satz. Ersatzspieler Sebastian Züfle konnte seine beiden Spiele gewinnen, und zwar das Herrendoppel mit Andreas Brauns sowie das Mixed mit Mona Köppen. Ebenfalls doppelt erfolgreich war Wolfgang Huber, der zusammen mit Robert Stabel das Doppel gewann und mit seinem Sieg im Einzel das Unentschieden für den SV Offenheim perfekt machte.

Das 4:4 gegen die Mainzer war erst der zweite Punktgewinn in der laufenden Runde, und der Abstieg aus der Verbandsliga ist für das Badmintonteam des SV Offenheim nicht mehr abzuwenden. Alle Ergebnisse sowie die Tabelle gibt es hier.

Andreas Brauns

Offenheimer Badmintonabteilung mit vielen Erfolgen

Ein äußerst erfolgreiches Wochenende liegt hinter den Badmintonspielerinnen und –Spielern des SV Offenheim. Mit Lea Schwarz gelang es erstmals, einen Titel bei Südwestdeutschen Meisterschaften nach Offenheim zu holen. Bei den Titelkämpfen im hessischen Maintal gewann Schwarz Platz 1 im Dameneinzel sowie Platz 3 mit ihrem Matti-Lukka Bahro (SV Fischbach) im Mixed. Damit sicherte sich die Nachwuchshoffnung des SVO die Teilnahme bei den Deutschen Meisterschaften.

Ebenfalls erfolgreich war erneut Marius Setter bei der 2. Bezirksrangliste in Worms. Obwohl er in einer Altersklasse höher (U13) startete, gewann er die Disziplin sicher. Mit Platz 3 im Jungeneinzel U15 gelang auch Bastian Lahr, ebenso wie Carolin Buschei mit Platz 4 im Mädcheneinzel U17, die Qualifikation für die 2. Verbandsrangliste.

Klasse Leistungen zeigten auch Lena und Mathis Nöhrbaß, für Spielertrainer Adrian Wotschke war das Feld an diesem Tag zu stark. Bereits eine Woche zuvor hatten die Offenheimer Nachwuchstalente beim Junior und Mini-Cup und Grünstadt für zahlreiche Erfolge gesorgt. So hatten Marius Setter und Bastian Lahr die Altersklasse U13 und U15 gewonnen und Ylva Züfle bei ihrem ersten Turnier in der Altersklasse U8 auf Anhieb Platz 3 erreicht.

Erfolge beim VICTOR 1. Junior Cup

Platz 1 für Bastian Lahr im Jungeneinzel U15 sowie für Marius Setter (eigentlich noch U11) im Jungeneinzel U13, dazu ein toller Platz 17 für Mathis Nöhrbaß. So lautete die Bilanz des heutigen 1. VICTOR Junior Cups für die Badmintonabteilung des SV Offenheim.

Am überraschensten dabei ist der Erfolg von Nachwuchstalent Marius Setter, der eigentlich noch hätte eine Altersklasse niedriger starten dürfen und ohne Satzverlust den Sieg errang.

Kommende Woche geht es für die Badmintonspielerinnen und -Spieler des SVO zur 2. Bezirksrangliste nach Worms.

Ungeschlagen auf Platz 2

Ungeschlagen hat das U15-Team des SV Offenheim die Saison 2018/19 beendet. Lediglich bei den Sätzen gab es einen Unterschied zum erstplatzierten Fischbacher Team, so dass am Ende ein klasse zweiter Platz heraussprang. Damit hat sich das Team mit Jannick, Bastian, Louisa, Johanna, Carolin und Lilly für die Endrunde in Kaiserslautern qualifiziert.

Das U12-Team beendete die Saison nach einem überraschenden Aufstieg in die Verbandsliga auf dem vorletzten Platz. Für Julian, Jonah (der am letzten Spieltag erkrankt passen musste), Marius, Matthis, Moritz und Elias ein großer Erfolg, denn niemand hatte damit gerechnet, dass sie sich bei der starken Konkurrenz in der Vorrunde so souverän durchsetzen konnten.